Singlebörse

Die Partnersuche hat sich in den letzten Jahren erheblich verändert. Wollte man vor einigen Jahren noch einen potentiellen Partner kennenlernen, dann besuchte man entweder eine Discothek, ein Konzert, oder eine Bar, da in diesen sehr häufig Singles nach einem Partner gesucht haben und diese Orte als eine Art „Treffpunkt“ gesehen wurden. Durch den technischen Fortschritt hat sich die Suche nach dem richtigen Partner allerdings rasant geändert. Mit Hilfe des Internets ist es nun möglich in sehr kurzer Zeit neue Menschen kennenzulernen und spannende Dates auszumachen. Doch was genau ist eigentlich eine Singlebörse?

Eine Singlebörse ist ein Internetportal für Singles. Auf diesem Portal können sich Singles bzw. Partnersuchende ein eigenes Profil einrichten mit dem sie dann anschließend mit anderen Menschen in Kontakt treten können. Dabei ist meist auch die Rede vom Online Dating. Hierbei können bzw. müssen meist folgende Felder ausgefüllt werden:

  • Bild
  • Eigene Ansprüche (Mann / Frau / Alter / Region)
  • Hobbies
  • Werte
  • Interessen
  • Persönlicher Status

Diese Angaben variieren je nach Singlebörse erheblich, da jede Singlebörse eigene Anforderungen an die Mitglieder stellt. Im Fokus steht dabei aber stets: Präsentiere dich von deiner besten Seite! Dein eigenes Singlebörsen-Profil ist deine Visitenkarte um mit anderen Menschen in Kontakt zu treten, daher ist es sehr wichtig, dass dass du dir genügend Zeit nimmst um dieses zu optimieren. Du solltest bei dem Ausfüllen deines Profils stets bei der Wahrheit bleiben, allerdings solltest du auch darauf achten, dass die Besucher deines Profil neugierig werden, schließlich möchtest du ja echtes Interesse erzeugen.

Wie funktioniert eine Singlebörse?

Die meisten Singlebörsen nutzen gern „Multiple-Choice“ Felder um die erstellten Profile leichter miteinander vergleichen zu können. Diese Angaben, die jeder Nutzer der Singlebörse macht, werden mit Hilfe eines Algorithmus ausgewertet, sodass jeder Nutzer auch nur die potentiellen Partner/innen erhält, die er auch sucht. Während bei einigen Singlebörsen eher „Filter“ genutzt werden, werden bei komplexeren Singlebörsen eigene Algorithmen genutzt, die dabei helfen sollen den Traumpartner/in zu finden.

Beispiel: So könnte ein Filter funktionieren 
Über das eigene Profil kann angegeben werden wie alt man ist, in welcher Stadt man sich befindet und was man genau sucht (z.B. Chat/Freundschaft/Date/Beziehung). Die Person, die nun beispielsweise eine Frau daten möchte, die 32 ist, in der Stadt Berlin wohnt und auch auf der Suche nach Dates ist, wählt über entsprechende Filter diese eigenen Wünsche aus. Der Filter sorgt dann dafür, dass nur die Singles angezeigt werden, die auch zu den entsprechenden Einstellungen passen.


Beispiel: So könnte ein Algorithmus genutzt werden

Kostenpflichtige Singlebörsen nutzen meist keine Filter und „Standard-Antworten“, sondern errechnen mit Hilfe von Algorithmen wie gut man zu einer anderen Person passt. In einer solchen Singlebörse muss meist zu Beginn ein ausführlicher Persönlichkeitstest ausgefüllt werden, der zur späteren Berechnung herangezogen wird. Dabei spielen weniger einzelne Angaben eine Rolle (wie: „Hobby: Schwimmen“ und „Hobby: Schwimmen“ –> passt!), sondern eher wichtige Zusammenhänge und Korrelationen. Einzelne Faktoren werden dabei zu einem Gesamtfaktor berechnet, der entscheidet, ob eine Person „zu einer anderen passt“. Bei diesen algorithmusbasierten Singlebörsen geht es schließlich nicht nur darum, dass man selber aussuchen kann, wer einen interessiert, sondern man stellt die Anforderung an die Singlebörse, dass diese einen aktiv bei der Partnerwahl unterstützt. Diese Unterstützung erfolgt durch die Algorithmen, die die Chance des Single-Users erheblich bei der Partnersuche erhöhen soll. So werden dem Single-User dann die potentiellen Partner vorgeschlagen, die zum eigenen allumfassenden Charakter / Leben passen könnten. Diese algorithmusbasierten Singlebörsen sind in der Regel kostenpflichtig, da besonders viel Wert auf Qualität gelegt wird.

Singlebörse – Darauf solltest du achten

Du möchtest endlich auch neue Menschen kennenlernen und vielleicht dein Traummann/Traumfrau finden? Dann könnte eine Singlebörse genau die richtige Wahl sein, schließlich können diese die Chancen auf die große Liebe erheblich verbessern. Doch wie sollte vorgegangen werden, wenn man sich für eine Single-Börse entscheiden soll, schließlich gibt es mittlerweile ja einige, sodass die Wahl schwer fallen kann. Hier findest du einige Fragen, die du dir selber stellen solltest, bevor du dich in einer Singlebörse anmeldest:

Wieviel Zeit möchte ich in der Singlebörse verbringen?
Bevor du dich für eine Singlebörse entscheidest, solltest du dir erst einmal überlegen, wieviel Zeit du in dieser voraussichtlich verbringen möchtest und wie wichtig dir die Partnersuche ist. Möchtest du beispielsweise nur mal nebenbei flirten, dann solltest du dir überlegen, ob nicht eine kostenlose Singlebörse eine gute Wahl ist. Wenn du allerdings wirklich vorhast deinen Traumpartner/in über das Internet zu finden, dann solltest du eher eine kostenpflichtige Singlebörse wählen. Der Vorteil der kostenpflichtigen Partnerbörsen besteht darin, dass in diesen wirklich nur Singles angemeldet sind, die die Partnersuche sehr ernst nehmen und die auch wirklich hoffen den Partner/in für’s Leben in dieser zu finden. Flirts nebenbei oder Ablenkungen werden in diesen weniger gesucht, daher solltest du dir überlegen, wie hoch du die Partnersuche priorisierst.

Möchte ich für die Nutzung der Partnerbörse Geld bezahlen?
Kostenpflichtige Singlebörsen sind meist qualitativ hochwertiger, sowohl vom Funktionsumfang, als auch von der Chance den potentiellen Partner/in zu finden. Komplexe Algorithmen unterstützen dich bei der Partnersuche und schlagen dir deshalb nur Singles vor, die auch wirklich zu dir passen könnten. Hier musst du für dich entscheiden, ob du mehr Zeit in kostenlosen Partnerbörsen verbringen möchtest (die Suche nach einem geeigneten Partner/in in kostenlosen Singlebörsen dauert meist länger), oder ob du Zeit sparen möchtest und lieber schneller einen Partner/in finden möchtest, der deinen eigenen Ansprüchen gerecht wird. Es ist schwierig kostenlose und kostenpflichtige Singlebörsen miteinander zu vergleichen, daher ist es empfehlenswert eine kostenpflichtige auszutesten und zu schauen, ob die Suche nach deinem Traumpartner/in im Internet für dich die richtige Wahl ist.

Wie viele  aktive Nutzer/innen hat die Singlebörse?
Bevor du dich bei einer Singlebörse anmeldest, solltest du erst einmal recherchieren, wie viele aktive Benutzer diese hat, schließlich möchtest du ja für dein Geld eine größtmögliche Auswahl haben, oder? Es ist davon auszugehen, dass Singlebörsen, die besonders viele aktive Mitglieder haben, die eigenen Chancen erhöhen, schließlich möchtest du ja in dieser deinen Traummann / deine Traumfrau kennenlernen. Bevor du dich nun also für eine Anmeldung entscheidest, solltest du erst einmal prüfen, wie viele Mitglieder diese Dating-Plattform hat. Vergiss dabei nicht darauf zu achten, wie das Verhältnis von Mann und Frau aussieht. Diese Angaben können deine Chancen endlich deine große Liebe zu finden erheblich beeinflussen.

Wieviele und welche Singlebörsen gibt es?
Um diese Frage möglichst schnell zu beantworten: Es gibt mittlerweile sehr viele! Da sich herausgestellt hat, dass viele Menschen unterschiedliche Bedürfnisse, Umstände, Interessen und Ansprüche haben, sind allgemeine Singlebörsen auf Dauer nicht mehr zielführend, daher gibt es mittlerweile auch viele Flirtportale, die einen bestimmten Fokus haben. Hier findest du ein paar Beispiele:

  • Akademiker
  • Speziellen Musikgeschmäcker
  • Alleinerziehende Singles
  • Regionen/Städte
  • Landwirtschaftsbetreiber/innen
  • Homosexuelle
  • Fitness-Begeisterte
  • Senioren, bzw. ältere Menschen
  • Fitness-Begeisterte
  •  Übergewichtige
  • Menschen mit Behinderungen/Erkrankungen

Wie du siehst gibt es mittlerweile einige Portale, die Singles dabei helfen den richtigen Partner zu finden. Es kann jedoch auch ratsam sein sich bewusst für „eine allgemeine“ Plattform zu entscheiden, da in diesen meist die Auswahl wesentlich größer ist und diese voraussichtlich auch technisch komplexer strukturiert sind. Man kann beispielsweise davon ausgehen, dass Flirt-Partnerbörsen, die Fernseh-Werbung schalten, auf Plakaten zu sehen sind und generell sehr viel für ihr Image tun, meist qualitativ hochwertiger sind. Wenn du also vor der Wahl stehst, dann solltest du diese qualitativ hochwertigen Single-Plattformen miteinander vergleichen.

Welche Referenzen bietet mir die Singlebörse meiner Wahl?
Wenn du dich für Internetdating entscheidest und auch bereit bist Geld dafür zu bezahlen um endlich deinen Traumpartner/in zu finden, dann solltest du einen Blick auf die Referenzen der Singlebörse werfen. Hier kannst du relativ leicht erkennen, ob diese beispielsweise in der Vergangenheit aufgrund ihrer Leistungen ausgezeichnet wurde, ob diese spezielle Preise und Auszeichnungen erhalten haben, oder ob sie z.B. in einem angesehen Vergleich bzw. Test gewonnen hat. Auch hier lohnt sich ein Vergleich, schließlich möchtest du ja, dass du auch eine entsprechende Leistung für dein Geld bekommst.

Welche Funktionen bietet mir die Singlebörse?
Nicht nur die Größe der Auswahl ist entscheidend, sondern auch der Funktionsumfang der Singlebörse. Hier gibt es meist große Unterschiede, da jede Partnersuche andere Prioritäten und Schwerpunkte setzt. Auf diese Faktoren solltest du achten:

  • Wird ein Persönlichkeitstest angeboten?
  • Gibt es einen Algorithmus, der dich bei der Partnersuche unterstützt?
  • Gibt es eine App, sodass du auch mobil daten kannst?
  • Musst du dich verifizieren?
  • Können Fotos versendet werden, oder nur Textnachrichten?
  • Erhalten andere auch wirklich alle deine Nachrichten (oder gibt es beispielsweise ein Tageslimit)?
  • Kannst du eigene Suchkriterien definieren?
  • Gibt es eine Umkreissuche, sodass du leichter Singles in deiner Region finden kannst?
  • Gibt es so etwas wie „Grüße verschicken“, „Kuss verschicken“, oder bleibt es „nur“ bei Nachrichten?
  • Werden Premium-Profile angeboten?

Das richtige Profilbild in einer Singlebörse

Während einige Menschen, die in einer Singlebörse angemeldet sind, sehr viele Nachrichten, Likes und Komplimente erhalten, wundern sich andere, weshalb ihr Profil kaum besucht wird und weshalb sie keine Antworten auf ihre Nachrichten erhalten. Das hat alles eine Ursache –  im unteren Bereich erfährst du, wie du Profifotos in einer Singlebörse so einsetzt, dass du zukünftig mehr Anfragen erhalten wirst.

Warum sind Profilfotos in einer Singlebörse so wichtig?

Sehr viele Singlebörsen arbeiten mittlerweile mit dem „Wisch-Prinzip“. Bei diesem Prinzip werden dem User „Matches“ mitgeteilt, also Partner, die zu den vordefinierten Suchkriterien passen. Betrachtet man nun diesen Vorgang genauer, dann kann man feststellen, dass es meist sehr viele Personen gibt, die zu einem passen. Da in diesem Moment automatisch unterbewusst ein „Gefühl der Überforderung“ einsetzt (Welcher Partner/in ist denn der / die Richtige für mich?), wird automatisch überlegt, wie man sich „schnell“ alle Profile ansehen kann. Angenommen es werden ungefähr 200 Personen vorgeschlagen und man ist eigentlich unter Zeitdruck bzw. man ist zeitlich eingeschränkt, was wird passieren? Genau! Alle Bilder werden lediglich überflogen, was bedeutet, dass der Großteil der Bilder überhaupt nicht angesehen wird, sondern lediglich das erste Profilfoto. Lediglich ein Foto entscheidet, ob das Profil genauer angesehen wird, oder ob beispielsweise auf ein „Nein“ geklickt wird und sich das nächste Profil angesehen wird. Genau so verhält es sich bei Nachrichten. Da viele Frauen und Männer auch hier sehr viele Nachrichten erhalten und die Auswahl daher sehr groß ist, entscheidet lediglich ein Bild, ob das Profil genauer angesehen wird und ob möglicherweise sogar geantwortet wird.

Man kann also festhalten:
Da es wesentlich mehr potentielle Partner/innen als Zeit in einer Singlebörse gibt, entscheidet lediglich ein Bild, ob man aus der Masse heraussticht und ob man eine Antwort erhält, oder nicht.

So nutzen Männer und Frauen ihre Profilbilder

Nachdem nun erklärt wurde, dass sehr viele Menschen in einer Singlebörse auf der Suche nach ihrem Traumpartner/in sind, geht es nun darum positiv auf sich aufmerksam zu machen. Um einen besseren Eindruck davon zu erhalten, wie die typischen Männer- bzw. Frauenprofilfotos aussehen, werden hier ein paar allgemeine „Standardfotos“ und ihr Zweck vorgestellt. Natürlich ist jedes Profil und jedes Bild individuell, dennoch gibt es ein:

Das allgemeine Männerprofil
Männer neigen häufig dazu etwas darstellen zu wollen, schließlich möchten sie den Frauen imponieren und einen besonders (männlichen) Eindruck hinterlassen. Auch wenn jeder einen „guten Eindruck“ selber definiert, so findet man bei Männern besonders häufig Bilder auf denen folgende Faktoren zu sehen sind:

  • Die Muskeln angespannt werden (Sport, teilweise oberkörperfrei)
  • Gepflegtes Äußeres und sehr kostspielige Kleidung
  • Luxus demonstriert wird (Teures Auto, große Uhr)
  • Relativ selten gelacht wird (Sehr ernster, cooler Blick)
  • Gruppenbilder (Beliebtheit)
  • Ein Musikinstrument gespielt wird (Talent)
  • Hemd/Anzüge getragen werden (Führungspersönlichkeit, Ehrgeizig)
  • Urlaubsbilder (Entspannung, Luxus, Unabhängigkeit)
  • Ganzkörperbild (Gesamteindruck schaffen)
  • Selfies

Alle diese Merkmale erfüllen stets einen besonderen Zweck, daher ist es sowohl aus Sicht des Betrachtes/in wichtig, zu hinterfragen, weshalb gerade diese entsprechenden Bilder im jeweiligen Profil genutzt werden.

Das allgemeine Frauenprofil
Frauen legen bei der Wahl ihrer Profilbilder in einer Singlebörse besonders viel Wert auf einen guten Eindruck und wissen dabei meist sehr genau, welche Bilder dazu führen, dass sie häufiger angeschrieben werden bzw. Beachtung erhalten. Dazu gehören:

  • Fotos von Fotoshootings (Professionelle, kreative Fotos)
  • Blick direkt in die Kamera (Lasziver Augenkontakt)
  • Perfekt geschminkt (wirkt sehr feminin)
  • Figurbetonte Kleidung (Reiz)
  • Urlaubsfotos (Luxus, Entspannung)
  • Ein ausdrucksstarkes Lachen
  • Gruppenbilder(Beliebtheit)
  • Bilder mit Tieren (Verantwortung, Glück)
  • Ganzkörperbild (Gesamteindruck schaffen)
  • Selfies

Auch wenn es in einigen Bereichen Parallelen gibt, so ist es auffällig, dass Männer häufiger eher direkter sind und bewusst etwas demonstrieren möchten, während Frauen eher auf das Unterbewusste des Mannes eingehen. Die oben genannten Merkmale wurden natürlich ausschließlich allgemein gehalten und dienen lediglich dazu das entsprechende Verhalten der jeweiligen Zielgruppen besser darstellen zu können.

Singlebörse – Darum sind Profilbilder entscheidend

Wie bereits im oberen Bereich erklärt, geht es bei jedem Bild darum, der Person gegenüber etwas zu signalisieren. Da das Ziel beim Internetdating lauten sollte „Möglichst viele Anfragen von den richtigen potentiellen Partner/innen zu bekommen“, geht es in erster Linie also gar nicht darum, dass man selber die gewählten Profilbilder ansprechend findet, sondern dass die möglichen Dating-Partner/innen diese ansprechend und anziehend finden, schließlich spielt beim Internetdating das Optische zu Beginn eine sehr entscheidende Rolle.

Weshalb das Optische so wichtig ist? Das Optische entscheidet, ob man mit der Person überhaupt in Kontakt tritt. Natürlich bedeutet Attraktivität nicht, dass es überhaupt zu einem möglichen Date kommen wird, dennoch geht es darum, ob überhaupt Nachrichten beantwortet werden. Somit kann man die Wahl der Profilfotos sozusagen als Eintrittskarte für mehr sehen. Wer also die „falschen“ Profilfotos wählt, der wird es voraussichtlich nicht einfach haben neue Nachrichten zu bzw. Antworten zu erhalten.
Die Wahl der Profilbilder sagt wesentlich mehr aus, als man auf dem ersten Blick vielleicht glauben mag. Auch hier geht es nicht darum, was man selber mit seinen Bildern aussagen möchte, sondern wie diese voraussichtlich von anderen Personen wahrgenommen werden. Interpretationen spielen beim Internetdating eine erhebliche Rolle, daher sollte man stets sichergehen, dass der potentielle Partner/in so wenig Interpretationsspielraum wie möglich erhält. In den späteren Nachrichten ist das natürlich wieder etwas anderes, bei der Wahl der Profilbilder allerdings keineswegs.

Wie sollte das optimale Bild in einer Singlebörse aussehen?

Bei der Online Partnersuche sollten man am Besten mehrere Profilbilder nutzen, da so die Chancen der möglichen Interpretationen erheblich gesenkt werden können. Es ist davon auszugehen, dass Interpretationsspielraum bei Bildern für Zweifel sorgen können, die eine negative Reaktion zur Folge haben können (in diesem Fall wäre das: Nicht antworten). Damit möglichst wenig Zweifel entstehen können, sollte also darüber nachgedacht werden, worauf die Person gegenüber Wert legt.

Möchte man also zukünftig mehr Antworten erhalten, dann sollte man darauf achten, dass man die eigenen Profilfotos so wählt, dass die Person gegenüber möglichst wenig Zweifel entwickeln kann und dass genau das Bild von einem geschaffen wird, was a.) der Wahrheit entspricht und b.) die Person gegenüber auch voraussichtlich gut bzw. interessant finden wird. Es geht keinesfalls darum, dass man beim Internetdating Profilbilder wählt, die eigentlich überhaupt nicht passen bzw. zutreffend sind, sondern es geht darum genau die Fotos auszuwählen, die sowohl zu einem selber passen, als auch dem potentiellen Chatpartner/in gefallen könnten.

Aus diesem Grund sollte man noch einmal genauer betrachten, welche Gedanken und Überlegungen aus Sicht des Profilbesuchers/in angestellt werden, wenn sich Profilfotos angesehen werden. Im Folgenden findest du ein paar Beispiele und Ideen, welche Fragen auftauchen könnten und worauf du zukünftig bei der Auswahl der Bilder achten solltest.

  • Warum zeigt die Person nie ihre Zähne? Sind diese möglicherweise ungepflegt?
  • Warum hat diese Person Selfies von sich im Profil? Hat diese Person keine anderen Fotos beispielsweise mit Freunden?
  • Warum lacht diese Person auf keinem Foto? Ist diese Person möglicherweise häufig schlecht gelaunt?
  • Warum sind auf den Bildern häufig Statussymbole zu sehen? Ist diese Person möglicherweise oberflächlich bzw. möchte etwas kompensieren?
  • Warum zeigt sich diese Person sehr freizügig? Sucht diese möglicherweise gar nichts Ernstes?
  • Warum sind alle Bilder in Schwarz/Weiß gehalten? Welchen Grund mag das haben?
  • Warum zeigt diese Person nur ein Foto von sich? Ist diese Person vielleicht nicht fotogen?
  • Warum zeigt sich diese Person mit vielen Freunden bzw. Freundinnen auf dem Bild? Ist diese Person vielleicht sehr begehrt? Wenn ja, warum ist diese Person dann hier überhaupt angemeldet?
  • Warum sind die meisten Bilder überbelichtet, sodass man schwer etwas erkennen kann?
  • Warum gibt sich diese Person so wenig Mühe bei der Auswahl der Bilder? Ist diese Person gar nicht daran interessiert einen Partner/in zu finden?
  • Warum gibt es kein Ganzkörperbild der Person? Möchte die Person bewusst nicht ihre Figur zeigen?
  • Warum ist die Wohnung so unaufgeräumt? Legt diese Person etwa wenig Wert auf Hygiene?
  • Warum zeigt sich diese Person so unnahbar und cool? Habe ich überhaupt die Möglichkeit diese Person wirklich richtig kennenzulernen?
  • Warum wurden alle Fotos mit beispielsweise Filtern bearbeitet? Warum gibt es kein unbearbeitetes Foto?

Fazit:
Wie du siehst gibt es sehr viele Fragen und mögliche Interpretationsmöglichkeiten, weshalb ein bestimmtes Foto gewählt bzw. nicht gewählt wurde. Wenn du zukünftig mehr Antworten und mehr Anfragen in einer Singlebörse erhalten möchtest, dann solltest du darauf achten, dass du die vorher Gedanken machst was du mit dem entsprechenden Bild bezwecken möchtest und vor allem auch kritisch hinterfragst, wie dieses Bild auf die andere Person wirken könnte. Ist es die Wirkung, die du erzielen möchtest? Ist es genau das, was du deinem potenziellen Internetdate signalisieren möchtest? Bist das überhaupt noch du, oder hast du dich zu sehr verändert nur um anderen zu gefallen?

Ein vernünftiges Singlebörsen-Profil kann man nicht mal eben in 10 Minuten einrichten, daher solltest du dir Mühe geben und vor allem auch die Zeit nehmen die richtigen Bilder auszuwählen.

Ich hoffe sehr, dass dir dieser Artikel gefallen hat!
Beste Grüße – Dein Kevin

Weitere interessante Artikel

Ex zurückgewinnen
Fernbeziehung
Erster gemeinsamer Urlaub

Rating: 4.9/5. Von 13 Abstimmungen.
Bitte warten...